Neu: Jetzt auch mit Zertifizierung zum Brandschutzhelfer!

Am Wertstoffhof erleben Bürger:innen und mancherorts auch Gewerbetreibende den direkten Kontakt mit der Kreislaufwirtschaft: Wie selbstverständlich bilden die Servicekräfte an den Wertstoffhöfen die Brücke zwischen den Bürger:innen, Mitarbeiter:innen der gewerblichen Wirtschaft und der kommunalen Abfallwirtschaft. Gleichzeitig ermöglichen sie mit ihrer Leistung die zunehmende Effizienz des Systems, die Steigerung der tatsächlichen Quoten der einzelnen Abfallströme. Die Vorgaben der Politik werden in den Kommunen umgesetzt: Nicht zuletzt durch die Leistung der Mitarbeiter:innen am Wertstoffhof.
Servicekräfte treffen hier täglich Entscheidungen, die für die Umwelt und das Wirtschaften von Bedeutung sind: Sie treffen diese Entscheidungen teilweise ohne spezifische Ausbildung und ohne entsprechende Weiterbildung, obwohl die Kreislaufwirtschaft sich permanent wandelt, komplexer wird und notwendigerweise neue Vorgaben und Möglichkeiten schafft. Die Novellierung des Gesetzes zur Entsorgung von Elektroaltgeräten ist ein Beispiel dafür. Doch nicht nur das ElektroG3 bringt ab 2022 deutliche Veränderungen in die Abläufe am Wertstoffhof und erhöht die Verantwortung des einzelnen Mitarbeitenden.
In Kooperation mit der Akademie Dr. Obladen bietet die ia GmbH daher einen neuen, modifizierten Lehrgang für Servicekräfte an Wertstoffhöfen als zertifizierte Weiterbildung an, der ein breites Spektrum an Themen des beruflichen Alltages von Wertstoffhof-Servicemitarbeitern abdeckt und sie zur Servicefachkraft am Wertstoffhof weiterbildet.

Die nächste Lehrgangreihe beginnt 25.-29. Juli in Markt Schwaben. Nähere Informationen erhalten sie über die Seite der ia GmbH. Die Anmeldung erfolgt über die Akademie Dr. Obladen.